Gratulation zum 100. Jubiläum – Brückenschlag…

Kontrolliertes Flämmen auf Trockenrasen bei Alt-Galow 2015
Pflegefeuer im Höllengrund: Verjüngungskur für Trockenrasen im Nationalpark
19. February 2016
Nationalpark Unteres Odertal: Staubeirat hat sich gegründet
24. March 2016

Gratulation zum 100. Jubiläum – Brückenschlag über den ganz großen Teich: Oder meets Colorado

Termin: Donnerstag, 10. März
Zeit: 15.45 Uhr
Liveschaltung: 16.00 Uhr Brandenburg/ 8.00 Uhr Arizona
Ort: NATURA 2000 – Haus in Criewen, Park 2, 16303 Schwedt-Criewen
Internet: www.nps.gov/grca/index.htm

1000px-US-NationalParkService-Logo_svgCriewen – Die bislang weiteste Live-Schaltung in der Brandenburger Naturschutz-Geschichte können Besucher am kommenden Donnerstag (10. März) im Nationalparkhaus in Criewen erleben. Die Zentrale des Nationalparks Unteres Odertal will an diesem Tag zum großen Schlag ausholen – zum Brückenschlag von der Oder über den Atlantik bis an den Colorado im US-Staat Arizona. Acht Zeitstunden zurück reisen die Grüße aus dem Brandenburger Nationalpark Unteres Odertal in den Grand Canyon National Park. Die Gäste in Criewen werden von den dortigen Rangern digital auf eine Exkursion in einen der berühmtesten Nationalparks der USA mitgenommen. Der National Park Service feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag.

Am 10. März ist Erin Noojibail, Rangerin aus den USA und beim National Park Service verantwortlich für die Mitarbeiterfortbildung, im Nationalpark Unteres Odertal zu Gast. Auf Einladung der amerikanischen Botschaft in Berlin informiert sich Frau Noojibail über die Organisation und Arbeit der Nationalparks in Deutschland. Im Gepäck hat sie Erfah-rungen aus der Wildnisbildung und zur Betreuung von Wildnisgebieten aus dem Mutter-land der Nationalparks. Höhepunkt wird die Live-Schaltung in den Grand Canyon Nati-onalpark sein. Die amerikanischen Kollegen werden über ihre Praxis berichten und über das neue Umweltbildungsangebot „Long Distance Learning“ – Fernunterricht für Schulen – informieren.

Mehr als 400 Schutzgebiete unter einem Hut

Der US-Amerikanische National Park Service mit 20.000 engagierten Mitarbeitern betreut 409 Schutzgebiete in den Flag+EmbassyUSA_bottomUSA, darunter 59 Nationalparks. An ihren Uniformen mit dem typischen Hut sind die Mitarbeiter des National Park Service als Ranger zu erkennen.
Der Grand Canyon Nationalpark ist der am zweithäufigsten besuchte Nationalpark in den USA. Im Jahr 2015 wurden 5,5 Millionen Besucher gezählt. Er erstreckt sich auf 4.931 Quadratkilometer entlang des Flusses Colorado über 446 Kilometer im Bundes-staat Arizona. Der Nationalpark wurde im Jahr 1919 gegründet.

X

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistikzwecken, um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können. mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close