Wettbewerbsbeitrag zum Interreg VA–Projekt im Nationalpark Unteres Odertal

Foto: Altarmanschluss Langer Kolk/Trog, Oliver Voigt
Oderaltarm im Nationalpark wird wieder angeschlossen
9. September 2021

Criewen –Der Wettbewerbsbeitrag zum Interreg VA-Projekt „Nachhaltiger Wassertourismus im einzigartigen Unteren Odertal“ wurde ausgewählt und ist nun online verfügbar.

Der Nationalpark Unteres Odertal hat gemeinsam mit der Stadt Schwedt/Oder und dem Verbund der Landschaftsschutzparks der Woiwodschaft Westpommern erfolgreich an einem Podcast-Wettbewerb teilgenommen. In dem Beitrag stellen die drei Partner ihr aktuelles wassertouristisches Interreg VA-Projekt und das einzigartige Untere Odertal, in dem es realisiert wird, vor.

Ziel ist es, die Region für Wasserwanderer attraktiver zu gestalten. Dafür wurden in diesem Jahr in Polen an verschiedenen Standorten an der Oder zwischen Küstrin und Moczyły Rastplätze gebaut sowie eine Aussichtsplattform in Widuchowa errichtet. Im Nationalpark werden im nächsten Jahr vier ähnliche Rastplätze auf deutscher Seite errichtet und die Stadt Schwedt erweitert im Rahmen des Projektes ihr Wassertouristische Zentrum.

Der Wettbewerb mit dem Motto „Nachrichten aus der Nachbarschaft“ wurde vom Gemeinsamen Sekretariat der Euroregion Pomerania anlässlich des Tages der Europäischen Zusammenarbeit 2021 durchgeführt.

Der von der Wettbewerbsjury ausgewählte Beitrag des Nationalparks und seiner Partner ist unter nachfolgendem Link zu finden:

https://interreg5a.info/de/aktuelles/kurznachrichten/437-ec-day-2021-ergebnisse-des-podcast-wettbewerbs-nachrichten-aus-der-nachbarschaft.html

X