Mit 23 neuen Natur- und Landschaftsführern die Uckermark durchstreifen

Singschwäne im Flug | Foto: Wolfgang Piecha
14. Singschwantage
28. November 2019
Abendlicher Gänseeinflug bei Gatow im Nationalpark Unteres Odertal | Foto: Fred Schulze
Winterliche Beobachtungstipps im Nationalpark
5. December 2019
Natur- und Landschaftsführer für die Uckermark

Natur- und Landschaftsführer für die Uckermark

Criewen – Ab der Saison 2020 werden 23 neue Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (ZNLer) in der Uckermark Natur und Landschaft, sowie Kultur- und Heimatgeschichte erlebbar machen. Am 29. November überreichen der Präsident des Landesamtes für Umwelt, Dirk Ilgenstein, und der Leiter des Nationalparks Unteres Odertal, Dirk Treichel, die Zertifikate an die Absolventen.

ZNLer verstehen sich als Botschafter für nachhaltigen Tourismus. Auf erlebnisorientierten Führungen vermitteln sie die Schönheit, die Eigenheit und den Wert von Natur- und Landschaft. Am 29. November bekommen 23 frisch ausgebildete ZNLer ihre Zertifikate verliehen. Die feierliche Übergabe findet im Angermünder Rathaus statt, wird durch ein Jazz Trio begleitet und mit einem Buffet abgerundet.

Während eines zweiwöchigen Lehrgangs haben sich die zukünftigen ZNLer intensiv mit der Natur und der Kulturgeschichte der Uckermark auseinandergesetzt und sich in Didaktik, Marketing und rechtliche Fragestellungen eingearbeitet. Außerdem knüpften die Teilnehmer Kontakte zu den Verwaltungen der Nationalen Naturlandschaften und zu Tourismusvereinen. Darüber hinaus brachten sie ihre verschiedenen beruflichen Hintergründe ein und bereicherten damit die Weiterbildung. Nach einer Prüfung und einer Hausarbeit erhalten sie ein Zertifikat. Das Gütesiegel qualifiziert die Absolventen dazu, Naturführungen in drei Gebieten – Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin und Nationalpark Unteres Odertal – anzubieten.

Bereits in den 90er Jahren wurden in Brandenburg Natur- und Landschaftsführer ausgebildet. Seit 2015 ist die Bezeichnung „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer“ urheberrechtlich geschützt. Die deutschlandweit anerkannte Fortbildung besteht aus vier Modulen, von denen zwei auf eine bestimmte Region zugeschnitten sind. Das Curriculum für die Uckermark entwickelten 2018 gemeinsam das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, der Nationalpark Unteres Odertal, das Landesamt für Umwelt, die Tourismus Marketing Uckermark GmbH und der Tourismusverein Angermünde. Seit 2015 wurden in Brandenburg insgesamt 69 ZNLer ausgebildet, z. B. in den Gebieten Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe und Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Für die nächsten Jahre sind Ausbildungsgänge für weitere Gebiete angedacht.

Für Rückfragen:
Dirk Treichel, 03332/ 267 7209
Dr. Martin Flade, 03331/ 365 431

X

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistikzwecken, um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können. mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close