Symphonie in weiß, Singschwantage 2014

Stör-Projekt von der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet
15. January 2014
Alles im Fluss? Dynamik in der Aue
27. January 2014

Criewen – Am übernächsten Wochenende (24. bis 26. Januar) lädt der Nationalpark Unteres Odertal wieder zu den Singschwantagen ein. Es klingt wie ein Konzert, wenn die leisen und melancholischen, teils aber auch kräftig trompetenden Rufe durch das untere Odertal schallen. Für die weißen Symphoniker – Singschwäne, die hier den Winter verbringen – bieten die ausgedehnten Wasserflächen des Nationalparks eine ideale Bühne.

Termin: Freitag, 24. Januar 2014

Zeit: 15:30 Uhr (Eröffnungsveranstaltung)

Ort: Nationalparkhaus in 16303 Schwedt/Oder, OT Criewen

Zu den 8. Singschwantagen vom 24. bis 26. Januar 2014 können sich Besucherinnen und Besucher aus nah und fern wieder über das Aussehen, die Lebensweise und die Verbreitung dieser imposanten Vogelart informieren. Sie werden natürlich auch etwas über die Mythen erfahren, die sich um diese Tiere ranken. Denn Schwäne sind ganz besondere Tiere und faszinieren mit ihrer Grazie die Menschen schon seit Jahrhunderten. Sie symbolisieren Sehnsüchte, Hoffnungen und sogar Wunder. Der weiße Schwan gilt als Symbol des Lichts und der Reinheit, der Reifung und Vollendung.

Mit einem bunten Programm werden die imposanten singenden Vögel während der Singschwantage für die Besucher erlebbar. Vorträge, Exkursionen zu Fuß und Shuttlefahrten werden am Samstag und Sonntag angeboten. Zur Beobachtung der Vögel stehen Spektive bereit. Mit diesen Spezialfernrohren sind die Singschwäne zum Greifen nah.

Die Kinder der Natur-Kita der Lebenshilfe Schwedt haben ein eigenes Theaterstück einstudiert, in dessen Mittelpunkt natürlich der Schwan steht. Für den traditionellen Singschwan-Abend konnte der Naturfotograf Josef Vorholt gewonnen werden. Er präsentiert beeindruckende Bilder und amüsante Anekdoten nicht nur vom Singschwan. Die kleinen Besucher erwartet im Speicher in Criewen eine Bastelstraße rund um den Schwan. Regionale Anbieter sorgen für das leibliche Wohl unserer Gäste.

Der Nationalpark Unteres Odertal ist für die im nördlichen Europa beheimateten Singschwäne eines der wichtigsten Winterquartiere. Von November bis März sind sie hier an allen eisfreien Wasserflächen anzutreffen, in manchen Jahren bis zu 1.500 Vögel. Derzeit halten sich etwa 800 singende Schwäne im Nationalpark auf.

 

www.mugv.brandenburg.de/cms/media.php/lbm1.a.3310.de/singschwantage2014.pdf

X

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistikzwecken, um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können. mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close