Neues aus der Vogelwelt im Nationalpark

Zugzeit im Nationalpark
24. April 2015
Seltene Schnepfe zu Besuch im Nationalpark
21. August 2015

Die Zugvögel bereiten sich auf ihre weite Reise Richtung Süden vor

Auch im Hochsommer können viele Vogelarten im Nationalpark beobachtet werden, die sich kurz vor ihrem Abflug Richtung Süden befinden. Die weiten Überflutungsflächen des unteren Odertals sind bedeutende Rast- , Brut-, und Nahrungsplätze. Erste Gruppen von Rauchschwalben, Kiebitzen und Schwarzstörchen sammeln sich momentan und bereiten sich auf ihre weite Reise vor. Aufgrund der Mauserzeit bei einigen Entenarten (z.B. Stockenten) sind diese kaum zwischen Männchen und Weibchen zu unterscheiden. Ebenfalls kann man schon größere Gruppen von Kranichen, Graugänsen und Bekassinen beobachten. Gute Beobachtungsmöglichkeiten sind am Odervorland bei Stolpe, am Deich zwischen Gatow und Schwedt (Beobachtungshütte Seeschwalbe) und südlich der Schwedter Querfahrt oder von den neuen Beobachtungstürmen bei Stützkow und Mescherin.

X

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistikzwecken, um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können. mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close