Zur Startseite springen

10. Singschwantage 2016

Schwanengesang im Nationalpark vom 12.-14.02.2016 – Nationalparkzentrum Criewen

10_ Singschwantage_Plakat

Criewen – Lassen Sie sich in die Welt der Singschwäne entführen und sich vom Schwanengesang in der Oderniederung verzaubern. Die Singschwantage im einzigen Nationalpark Brandenburgs versprechen mit einem vielseitigen Programm erlebnisreiche Tage. Mitarbeiter der Naturwacht und der Nationalparkverwaltung begleiten Sie auf Exkursionen, halten Vorträge und führen Sie durch die Ausstellung im Nationalparkhaus in Criewen.

Ihre Rufe gleichen einem tiefen, nasalen Posaunenklang, die Balz findet mitten im kalten Winter statt – die Rede ist von den Singschwänen, denen vom 12. – 14. Februar 2016 im Nationalpark Unteres Odertal wieder ein ganzes Wochenende gewidmet ist.

Mit einem bunten Programm werden die imposanten und sagenumwobenen Vögel bei den Singschwantagen für die Besucher erlebbar.Hier können Sie den Glockenklängen der Singschwäne lauschen:

Singschwantage 2013 im Nationalpark Unters Odertal

Foto: Fred Schulze – Berlin

Am 12., 13. und 14.  Februar können die Besucher den jährlichen Wintergästen mit Vorträgen und Exkursionen näher kommen. Regionale Anbieter sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Der Nationalpark Unteres Odertal ist für die im nördlichen Europa beheimateten Singschwäne eines der wichtigsten Winterquartiere. Von November bis März sind sie hier an allen eisfreien Wasserflächen anzutreffen.

Programmablauf:

Freitag, 12.02.2016 – Eröffnungsveranstaltung

Zeit: 15:30 Uhr

Ort: Nationalparkhaus in Criewen, Park 2, 16303 Schwedt-Criewen

Samstag und Sonntag 13. und 14. Februar 2016

Mitarbeiter des Nationalparks und der Naturwacht bieten zwischen 9:00 und 16:00 Uhr fortlaufend Vorträge und Exkursionen zu den Schlaf- und Nahrungsplätzen der Singschwäne an. Diese sind als Fußwanderungen vom Nationalparkzentrum aus geplant. Sollten sich die Singschwäne in weiter entfernten Bereichen aufhalten, wird ein Shuttleverkehr organisiert.
Regionale Anbieter sorgen im Nationalparkzentrum für das leibliche Wohl. Für die Jüngsten öffnet die „Singschwan-Werkstatt“, in der gemalt und gebastelt werden kann.

Der Berliner Naturfotograf Josef Vorholt zeigt in einem Lichtbildervortrag auf dem „Bunten Singschwan-Abend“ (Samstag, 13. Februar, 17:00 Uhr) beeindruckende Singschwan-Aufnahmen, die ihm an der Oder und auf Island gelangen.

Anfahrt mit dem ÖPNV

Anfahrt zum Nationalparkzentrum in Criewen: RE 3 von Berlin nach Angermünde; weiter mit der Nationalparklinie 468 der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft; bitte den Wochenendfahrplan beachten.

 

Die Kommentare sind geschlossen.